Blackjack Online 2021 – Top Blackjack Seiten in Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Zusammen mit Roulette ist Blackjack online wohl der ultimative Klassiker unter den Tischspielen in den Online Casinos. Das Kartenspiel zieht schon seit vielen Jahren die Spieler in den Bann, nicht erst seit es die Glücksspiele auch im Internet zu spielen gibt. Unter den Online Casinos in Deutschland gibt es einige Adressen, die 2021 Top Angebote beim Blackjack vorzeigen können.

Die Top 10 Blackjack Casinos 2021

Falls Sie diese nicht schon selber kennengelernt haben, können Sie sich gerne eines der Online Casinos bei Weltklassecasinos aussuchen und selber Ihr Glück bei diesem spannenden Kartenspiel versuchen. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr darüber, welche Blackjack Casinos sich für Sie besonders lohnen:

Ein Blick in die Geschichte des Blackjack

Blackjack wird in den Casinos rund um die Welt schon seit mehr als 200 Jahren gespielt. Manche Quellen gehen gar davon aus, dass das Spiel schon im frühen 17. Jahrhundert bekannt war. Zunächst verbreitete es sich in Frankreich unter dem Namen „Vingt-et-un“ – „Einundzwanzig“. Seinen heutigen Namen erhielt das Spiel erst später, und auch in dieser Hinsicht sind sich die historischen Quellen nicht einig, wie es zu diesem Namen gekommen ist.

Seit den 1950er-Jahren ist Blackjack auch Gegenstand wissenschaftlicher Bemühungen. Clevere Mathematiker haben nämlich eine ideale Grundstrategie entwickelt, an die man sich als Spieler halten und somit zumindest seine Verluste im Spiel auf ein Minimum beschränken kann. Sie können im Online Casino diese Strategie erlernen, beispielsweise im Demo-Modus beim Online Blackjack. Wenn Sie sich damit sicher fühlen, können Sie später beim Online Blackjack Echtgeld setzen und gewinnen.

Lernen Sie alles über Blackjack

Blackjack Regeln

Natürlich gilt es beim Blackjack wie bei anderen Spielen auch, zuerst einmal die grundsätzlichen Regeln zu beherrschen. Blackjack ist ein Kartenspiel, bei dem Sie alleine oder mit weiteren Spielern gegen die Bank spielen. Diese wird durch den Dealer oder Croupier vertreten. Das Ziel des Spiels ist jeweils:

  1. Möglichst genau 21 Punkte zu erzielen.
  2. Das Blatt der Bank zu übertreffen, in dem man mehr Punkte in der Hand hält.
  3. Den Dealer pleitegehen zu lassen, indem man ihn dazu zwingt, Karten aufzunehmen, bis er den Wert von 21 Punkten überschritten hat.

Die Auszahlung bei einem Sieg beträgt 1:1, Sie erhalten also bei einem „gewöhnlichen“ Sieg über den Dealer jeweils Ihren Einsatz zurück. Die Ausnahme ist dabei ein „Blackjack“, also ein Blatt mit einem Ass und einer Karte, die zehn Punkte zählt. Der „Blackjack“ bringt eine Auszahlung im Verhältnis 3:2.

Zu Beginn jeder Runde verteilt der Dealer je zwei Karten an alle Spieler. Als Spieler haben Sie danach die folgenden Möglichkeiten:

Variationen bei den Regeln

Genauso wie beim Roulette gibt es beim Blackjack einige verschiedene Versionen des Spiels, die sich bei den Regeln in kleinen Details unterscheiden. Dabei geht es sehr oft darum, was der Dealer wann machen kann und darf. Unterschiede bei den Regeln betreffen zudem oft die speziellen Spielzüge, wie Surrender, Split oder Insurance. Je nach Variante kommt eine unterschiedliche Anzahl an Kartendecks zum Einsatz.

Dealer bleibt soft 17 stehen

Eine „Soft 17“ ist eine Kombination aus einem Ass und weiteren Karten, die 17 Punkte ergibt. Bei gewissen Varianten darf der Dealer in diesem Fall keine weiteren Karten mehr aufnehmen und kann so einfach durch die Spieler übertroffen werden.

Dealer nimmt bei soft 17 eine Karte auf

In diesem Fall ist der Dealer verpflichtet, bei „Soft 17“ noch einmal eine Karte aufzunehmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei übernimmt und die 21 Punkte übertrifft, ist durchaus gegeben, je nach bisherigem Spielverlauf.

Surrender

Es gibt Runden, bei denen man von Anfang an das Gefühl hat, dass man nur verlieren kann. Dann hilft es, sein Blatt aufzugeben, um wenigstens den halben Einsatz zurückzuerhalten. Die Möglichkeit besteht nur bei wenigen Varianten – und nur falls nicht schon jemand direkt nach dem Austeilen einen Blackjack erzielt hat.

Resplit

Wie ein Split funktioniert, haben wir weiter oben bereits erklärt. Ein Resplit wäre das Aufteilen eines Blattes, das erst durch einen Split entstanden ist. Diese Möglichkeit bieten Ihnen aber auch nur sehr wenige Varianten von Blackjack. In Deutschland ist ein Resplit gewöhnlich nicht möglich.

Verdoppeln nach dem Split

Bei zahlreichen Varianten haben Sie die Möglichkeit, nach einem Split immer noch den Einsatz zu verdoppeln. Bei zwei Blättern zur Auswahl ist dies natürlich ein Luxus. Lediglich bei einem „natürlichen Blackjack“ dürfen Sie nicht verdoppeln.

Early surrender

Dabei handelt es sich um einen ähnlichen Spielzug wie beim Surrender. Es geht ebenfalls darum, ein vermeintlich hoffnungsloses Blatt aufzugeben, um wenigstens den halben Einsatz zu retten. Diese Form des Surrenders findet direkt nach dem Austeilen der Karten statt.

6 to 5 Blackjack

Bei dieser Form von Blackjack sind die Auszahlungen anders geregelt – leider nicht zu Ihrem Vorteil. Für das Casino bedeutet eine Auszahlung von 6:5 für einen Blackjack wesentlich weniger Risiko. Der Hausvorteil liegt so bei 2 %, statt wie beim gewöhnlichen Blackjack bei 0,5 %.

Single Deck oder Multi Deck

Das Beobachten der Karten beim Blackjack ist Teil der hohen Schule. Je mehr Karten hingegen im Spiel sind, desto schwieriger wird es, nach dem Ausschlussverfahren festzustellen, wer noch welche Möglichkeiten haben könnte. Dennoch gibt es auch in Online Casinos Blackjack mit nur einem Kartendeck.

Kartenwerte

Damit Sie stets wissen, woran Sie sind, sollten Sie wissen, dass ein Ass elf oder einen Punkt zählen kann – jeweils zu Ihrem Vorteil. Die Bildkarten zählen zehn Punkte, alle anderen Karten die aufgedruckte Anzahl Punkte.

Guide: Wie & Wo Sie Blackjack spielen können

Hoffentlich sind Sie nun so richtig auf den Geschmack gekommen. Dann wird es Zeit, dass Sie selber einmal Ihr Glück beim Blackjack probieren. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun müssen und wie einfach es ist, mit Blackjack online loszulegen. Folgen Sie ganz einfach diesen Schritten – und dann können auch Sie an der Faszination des Blackjack teilhaben.
Geschätze Bearbeitungszeit: 00:05 Notwendige Tools: Listen und Anleitungen von WeltklassecasinosComputer, Tablet oder Smartphone Notwendige Ressource: GeldZeitInternet
Blackjack Online [year] - Top Blackjack Seiten in Deutschland
Blackjack Casino finden Sehen Sie sich die Liste der besten Blackjack Casinos bei Weltklassecasinos an. Suchen Sie sich eine der verschiedenen Adressen aus und melden Sie sich an. Schritt 1
Blackjack Online [year] - Top Blackjack Seiten in Deutschland
Üben Die meisten Casinos ermöglichen es, kostenlos Blackjack zu spielen. So können Sie üben und lernen, wie Sie sich im Spiel zu verhalten haben, um das Risiko zu minimieren. Schritt 2
Blackjack Online [year] - Top Blackjack Seiten in Deutschland
Spielen Legen Sie los, bei den Videospielen oder auch im Live Casino mit Echtgeld. Wenden Sie an, was Sie geübt haben und lassen Sie sich dabei nicht aus der Ruhe bringen. Schritt 3
Blackjack Online [year] - Top Blackjack Seiten in Deutschland
Gewinnen Das ist natürlich das ultimative Ziel. Erzielen Sie mehr Punkte als der Dealer, haben Sie gewonnen und können in der nächsten Runde ein wenig mehr setzen. Schritt 4

Strategie beim Blackjack

Natürlich sind Sie beim Blackjack vor allem darauf angewiesen, die richtigen Karten ausgeteilt zu erhalten. Doch mit der richtigen Strategie können Sie versuchen, das Glück auf Ihre Seite zu zwingen. Diese Strategie ist vor allem davon abhängig, welche Variante gespielt wird und wie die möglichen Aktionen des Dealers aussehen können. Gewöhnlich sind die Spieler im Vergleich zum Dealer nämlich leicht im Vorteil.

Strategy: Dealer stands on soft 17

Blackjack Online 2021 - Top Blackjack Seiten in Deutschland

Hier erfahren Sie, was Sie tun können oder müssen, wenn der Dealer bei einer „Soft 17“ stehenbleiben muss und keine weitere Karte mehr aufnehmen darf.

Strategy: Dealer hits on soft 17

Blackjack Online 2021 - Top Blackjack Seiten in Deutschland

Hier erfahren Sie, was Sie tun können oder müssen, wenn der Dealer bei einer „Soft 17“ eine oder mehrere weitere Karte/n aufnehmen muss.

Online Blackjack Spielen: Die Vor- und Nachteile

Wie bei allen anderen Spielen im Online Casino gibt es auch beim Blackjack Vor- und Nachteile. Das Spiel mag nicht ein besonders hohes Risiko aufweisen. Dafür gibt es gewöhnlich aber auch nicht allzu viel zu gewinnen, weil die Einsätze seitens der Casinos jeweils beschränkt werden. Jederzeit und überall Blackjack spielen zu können, hat aber durchaus seine Reize, auch wenn nicht überall die gleiche Stimmung wie im richtigen Casino aufkommen mag.

Vorteile

Nachteile

Vokabular: Blackjack Begriffe

Blackjack kennt wie andere Spiele auch sein eigenes Vokabular. Einige Ausdrücke werden nur gerade im Zusammenhang mit diesem Spiel so verwendet. Sie kommen in diesem Guide und auch sonst im Zusammenhang mit Blackjack immer wieder vor. Hier bei Weltklassecasinos erläutern wir Ihnen nun acht der wichtigsten Begriffe, die Sie unbedingt kennen sollten, wenn Sie sich für Blackjack Casinos interessieren und regelmäßig spielen möchten.

Hit

Dieser englische Ausdruck steht dafür, im Spiel eine weitere Karte aufzunehmen. Dies bedeutet zwar immer ein gewisses Risiko, teilweise aber auch einfach eine bessere Chance, die Bank zu schlagen, indem man näher an die magischen 21 Punkte heranrückt.

Stand

Auf Deutsch bezeichnet man „Stand“ als Stehenbleiben. Sie lassen es bei jenen Karten bewenden, die Sie in der Hand halten, weil die Wahrscheinlichkeit wohl zu hoch ist, dass Sie mit weiteren Karten über die 21 Punkte hinausschießen würden. Wird gewöhnlich bei relativ hohen Punktzahlen angewendet.

Verdoppeln

So bezeichnet man das Verdoppeln des Einsatzes beim Blackjack. Dies können Sie tun, wenn Sie sich mit Ihrem Blatt sehr sicher fühlen und der Dealer offen Gefahr läuft, die 21 Punkte schnell zu übertreffen, aber auch keine echte Chance hat, Ihre Punktzahl zu erreichen.

Split

Halten Sie zwei gleichwertige Karten in der Hand, können Sie diese aufteilen und erhalten jeweils zusätzliche Karten ausgeteilt, um fortan mit zwei Blättern weiterzuspielen. Dies kostet einen zusätzlichen Einsatz, hilft aber dabei, im Spiel das Risiko abzufedern.

Surrender

Mit einem scheinbar hoffnungslosen Blatt lohnt es sich oft nicht, weiterzuspielen. Statt den ganzen Einsatz zu verlieren können Sie mit einem „Early Surrender“, wie es auch heißt, wenigstens die Hälfte des geleisteten Einsatzes wieder zurückholen, um für weitere Runden mehr Geld zur Verfügung zu haben.

Insurance

Diese Zusatzwette ist im Grunde genommen eine Versicherung gegen einen Blackjack des Dealers. Wenn sich die Vermutung bewahrheitet, dass der Dealer 21 Punkte mit den ersten beiden Karten erzielt, erhalten Sie Ihren ursprünglichen Einsatz zurück. Diese Wette ist jeweils möglich, wenn die offene Karte des Dealers ein Ass ist.

Bust

Das große Ziel beim Blackjack ist es jeweils, 21 Punkte zu erzielen. Werden diese 21 Punkte übertroffen, gilt der Spieler als Pleite und hat seinen Einsatz verloren.

Push

Natürlich kann es auch vorkommen, dass sowohl die Bank, als auch die Spieler gleich viele Punkte in ihren Blättern haben. In diesem Fall spricht man von einem „Push“ oder einem „Stand Off“ – auf Deutsch wäre das natürlich ein Unentschieden. Dabei geht der Einsatz nicht verloren.

Verschiedene Arten von Blackjack

Dass es verschiedene Arten von Blackjack gibt, haben wir bereits angetönt. Diese haben alle ihre eigenen Namen, mit denen Sie vielleicht vertraut sind, vielleicht aber auch nicht. Die Vielfalt ist beim Online Blackjack ebenso gegeben wie bei den Spielen in einer richtigen Spielbank. Teilweise verbinden die Spiele Blackjack online mit Funktionen, die man vielleicht von den Spielautomaten her kennt. Dies können beispielsweise Multiplikatoren sein, dank denen die Gewinne jeweils vervielfacht werden. Was die einzelnen Namen beim Blackjack bedeuten, erklären wir von Weltklassecasinos nun hier:

Blackjack Surrender

Bei dieser Variante haben Sie die Möglichkeit, direkt nach Erhalt der ersten beiden Karten eine wichtige Entscheidung zu treffen. Ungünstige Blätter können Sie mit einem Surrender gleich wieder abgeben – und Sie erhalten erst noch die Hälfte des Einsatzes zurück.

Blackjack Switch

Diese spezielle Variante des Blackjack ist sehr jung und wird vor allem beim Online Blackjack gespielt. Statt mit einem Blatt spielen Sie mit deren zwei und entscheiden sich erst im Verlauf des Spiels für eines der beiden Blätter, das Ihnen die besseren Chanchen bietet.

Live Blackjack

Wenn Sie Blackjack im Live Casino spielen, redet man gewöhnlich von Live Blackjack, im Vergleich zum Online Blackjack, bei dem Sie gegen den Computer spielen. Beim Live Blackjack wird die Bank durch einen echten Croupier vertreten, der über einen Livestream mit Ihnen verbunden ist.

Atlantic City Blackjack

Bei dieser Form des Spiels muss die Bank in Person des Dealers bis und mit 16 Punkte auf jeden Fall weitere Karten aufnehmen. Dies eröffnet der Bank etwas größere Chancen als bei den sonst üblichen Spielen, bei denen dieses Limit bei 17 Punkten liegt.

European Blackjack

Die in Europa übliche Version von Blackjack wird mit zwei Kartendecks gespielt. Insgesamt sind also 2×52 Karten im Spiel. Dies vergrößert die Chancen für Sie als Spieler, da Sie einfacher beobachten können, welche Karten noch im Spiel. Das Gegenteil ist amerikanisches Blackjack, mit sechs bis acht Kartendecks.

Perfektes Blackjack

So bezeichnet man eine Spielrunde, bei der man sich perfekt an die Basisstrategie hält und so das Risiko auf Verluste minimiert. Diese Basisstrategie ist in den 1950er-Jahren von Mathematikern erforscht und definiert worden.

Möglichkeiten, um den Hausvorteil zu vergrößern oder verkleinern

Das Ziel beim Blackjack ist es bekanntlich, 21 Punkte zu erzielen oder wenigstens die Punktzahl des Dealers zu übertreffen. Seit jeher gibt es allerdings auch Versuche, die Bank nicht einfach nur zu übertreffen, sondern sie regelrecht zu sprengen. Dabei geht es meistens darum, den Spielverlauf so genau wie möglich zu beobachten, um Regelmäßigkeiten geschickt ausnutzen zu können. Die Casinos sorgen allerdings ihrerseits dafür, dass dies den Spielern jeweils schwerfällt. Schließlich wollen sie auch ihr Geld verdienen – und das kann nicht gelingen, wenn die Spieler ständig nur gewinnen.

Kartenzählen

Die wohl am weitesten verbreitete Taktik, um sich beim Blackjack einen Vorteil zu verschaffen, ist die Karten zu zählen, die aus dem Spiel gegangen sind. So kann man erahnen, welche Kombinationen gerade noch möglich sind und welche Karten als nächste gezogen werden könnten.

Shuffle tracking

So bezeichnet man die genaue Beobachtung des Mischvorganges beim Blackjack. Dabei muss man allerdings einen Anhaltspunkt wie eine Beschädigung oder eine umgeknickte Ecke einer Karte haben. Doch die Kartendecks in den Live Casinos sind einerseits verstärkt und werden zudem auch sehr oft ausgetauscht.

Verdeckte Karten identifizieren

Ähnliches wie für das Shuffle Tracking gilt für die Identifizierung verdeckter Karten. Sofern es nicht einen offensichtlichen Anhaltspunkt gibt, ist diese „Taktik“ fast hoffnungslos. Dies gilt erst recht im Online Casino, wo sie sich beim Hinsetzen keinen günstigen Winkel im Vergleich zum Croupier verschaffen können.

Weltklasse Casinos wünscht Ihnen viel Glück

Sie haben nach dieser Lektüre zum Thema Blackjack Lust auf mehr bekommen? Sehr gut! Doch denken Sie gleichzeitig auch daran, dass Sie stets verantwortungsbewusst agieren sollten. Setzen Sie also nicht mehr Geld für das Spiel ein, als Sie sich wirklich leisten können. Wenn Sie dies beherzigen, steht einer tollen Blackjack-Erfahrung nichts mehr im Wege! Weltklasse Casinos wünscht Ihnen viel Erfolg beim Blackjack online!

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Online Blackjack

Kann ich Blackjack kostenlos spielen?

Ja, in den meisten Online Casinos, die wir Ihnen empfehlen, besteht die Möglichkeit die Videospiele kostenlos zu testen. So können Sie üben, bevor Sie mit Echtgeld spielen. Im Live Casino sind gewöhnlich auch beim Blackjack nur Spiele mit Echtgeld möglich.

Ist es möglich beim Blackjack die Bank zu schlagen?

Grundsätzlich ist genau das das Ziel. Sie versuchen jeweils die Punktzahl des Dealers zu übertreffen. Sich gegenüber der Bank einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen ist hingegen beim Online Blackjack oder beim Live Blackjack so gut wie ausgeschlossen. Dazu funktionieren die Systeme zu perfekt und die Karten werden zu oft gemischt.

Wie hoch ist die Auszahlungsquote beim Blackjack?

Wenn Sie sich beim Spielen ganz klar an die Basisstrategie halten, liegt die Auszahlungsquote bei bis zu 99,50 %. Mit der nötigen Vorsicht angegangen, ist Blackjack also eine recht sichere Bank bei den Spielen in einem Online Casino. Je nach Version kann die Auszahlungsquote aber auch leicht geringer sein.

Kann man beim Online Blackjack Karten zählen?

Beim Online Blackjack ist das Kartenzählen mehr oder weniger ausgeschlossen, da Sie keine richtigen Karten zu Gesicht bekommen. Beim Live Blackjack können Sie es versuchen, aber auch dort treffen die Casinos Vorkehrungen, um die Auswirkungen des Kartenzählens zu minimieren.

Kann ich beim Blackjack Strategien anwenden?

Idealerweise halten Sie sich an die Basisstrategie, die je nach Blatt und verfügbaren Karten auf dem Tisch gewisse Entscheidungen vorgibt. Alles andere hängt viel mehr von Ihrem Temperament ab als von einer guten oder schlechten Strategie. Dazu brauchen Sie natürlich auch noch ein wenig Glück.

Weltklassecasinos » Spiele » blackjack
Zuletzt aktualisiert: September 14, 2021